Donnerstag, 15. September 2016

Blogs & VLogs

Heute geht es mal nicht direkt um mich, sondern um Blogs und VLogs.

Ich bin ja nun schon etwas älter und ich denke, dass es junge transidente Menschen heute oft leichter haben (zum Glück), weil sie sich über das Internet austauschen können.
Ich persönlich finde Blogs und Videos schon wichtig, weil sie mich auf meinem Weg durch Erfahrungsberichte und pure Information unterstützen.

All-Time Favourites
Deshalb finde ich auch altmodische Blogs mit einer Blogroll so schön (ich mag sie am liebsten chronologisch).
Über die Jahre habe ich im Internet unzählige Webseiten, Videos und Blogs gelesen.
Einige der Blogs, die mir besonders geholfen haben, sind bei mir sozusagen "All-Time-Favourites" und bleiben auch Jahre nach dem letzten Post noch in meiner Blogroll.

Zu Diana, Svenja, Andrea und Ellen (denen ich hier mal wirklich "Danke" sagen möchte) gesellt sich nun Stephi, die es quasi "aus dem Stand" zu meinen Favoriten geschafft hat. Sie betreibt ein Blog und einen YouTube-Kanal und sie gibt sich wirklich sehr viel Mühe dabei. Ihre Beiträge sind immer sehr interessant und gut aufbereitet - Danke Stephi.

Deshalb empfehle ich euch einen Besuch ihres YouTube-Kanals unter:

https://www.youtube.com/channel/UCWSeAClFZaw1fOaz3iE2uPA/featured


Ihr Blog ist habe ich frisch in meine Blogroll aufgenommen.

Vielleicht gefallen euch ja ihre Beiträge so gut wie mir.


Der Weg ist das Ziel...

Aber was passiert nach dem Ziel? in vielen Blogs und Videos geht es um die laufende Transition.

Vorgeschichte, Selbsterkenntnis, SHG, Outing, Therapie, OP und der Alltag in dieser Phase werden oft ausführlich beschrieben. Mit der GaOP ist ein Ziel erreicht und damit enden auch oft Blogs und Videokanäle.


Das finde ich schade, weil doch gerade das Leben nach dem Etappenziel GaOP erst anfängt und hoffentlich eine viel längere "Phase" darstellt, als der vergleichsweise kurze Weg der Transition.

Mir ist vollkommen klar, dass das Ziel Normalität und Ruhe ist (auch meines) aber ein "Nach-Trans* Blog" hätte schon seine Reize.


Erfahrungen, Beziehungen, Veränderungen, Gefühle, Alltag, es gäbe soviele Themen. Aber mal sehen, wie ich in 1-2 Jahren darüber denke, oder ob dieses Blog auch mal beendet wird, weil ich an dem Punkt angekommen bin, an dem ich immer sein wollte.


Bis dahin gibt es aber wohl noch einige Posts (der heutige kommt aus Nürnberg-Johannis und wieder kein Starbucks).


Alles Gute.


Birgit

Kommentare:

  1. Hallo Birgit,

    erst mal Danke für Deine lobende Erwähnung.
    Du schreibst: „… Aber was passiert nach dem Ziel? in vielen Blogs und Videos geht es um die laufende Transition. … Mit der GaOP ist ein Ziel erreicht und damit enden auch oft Blogs und Videokanäle. ...“
    Stimmt!
    Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, mehr zu schreiben. Aber der Alltag holt einen ein. Das Leben als „Frau“ ist zur Normalität geworden. Es gibt längere Phasen, da denkt man gar nicht mehr daran, dass es mal anders war.
    Dann gibt es auch in Richtung Trans* kaum Neues. Da wird, wie gerade geschehen, der Blog auch mal für andere Themen „missbraucht“, die mich beschäftigen. Aber das habe ich ja schon immer gemacht und ist auch nicht falsch, weil es ja auch zu meinem Leben gehört.

    Aber es freut mich, wenn ich auch heute noch, zwar nicht mehr soviel wie früher, positive Reaktionen auf meinen Blog erhalte. Das zeigt doch, dass es richtig war, an die Öffentlichkeit zu gehen.
    Genau so freue ich mich, wenn andere, wie Du zum Beispiel, ihren Weg offen legen. Ich finde es wichtig, zu zeigen, dass es uns gibt und wir auch nur normale Menschen sind, die eben nur ein wenig Pech bei der „Geschlechtszuteilung“ gehabt haben.

    Mach weiter so und alles Gute

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      natürlich hast Du Recht, dass das Thema Trans* irgendwann keine große Rolle mehr spielt. Das geht uns hoffentlich allen mal so.
      Das Blog für andere Themen zu missbrauchen halte ich sogar für sehr gut.
      Mir persönlich dienen Blogs wie Deines als Informationsquelle und auch mal als Stütze - ich finde, sie erfüllen einen wichtigen Zweck.
      Deshalb bin ich auch dankbar, wenn sie auch ohne größere Aktualisierungen online bleiben.

      LG Birgit

      Löschen